01 Sep

Neuer Bebauungsplan stärkt Einzelhandel in Wanheimerort

Torsten Steinke

Theo Peters


„Theo Peters und Torsten Steinke (SPD): Neuer Bebauungsplan stärkt Einzelhandel in Wanheimerort

Die SPD-Ratsherren Theo Peters und Torsten Steinke begrüßen den von der Stadt eingebrachten Bebauungsplan „Wanheimer Straße“. Hierbei wird im Bereich zwischen der Kulturstraße, der Eschenstraße, der Elsterstraße und der Wanheimer Straße die weitere Ansiedlung von Vergnügungsstätten, wie beispielsweise Wettbüros, unterbunden.

„Die negativen Auswirkungen von Wettbüros und Spielhallen auf einen Stadtteil sind hinlänglich bekannt. Eine Verzerrung des Mietspiegels und die Verdrängung von wichtigen Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen kann durch so einen Bebauungsplan begrenzt und gestoppt werden. Das ist gut für Wanheimerort“, erklärt Peters.

Anlass der Planung war ein Bauantrag zur Errichtung einer Vergnügungsstätte in dem Bereich. Da für das Areal kein aktueller Bebauungsplan vorliegt, hätte der Bauantrag genehmigt werden müssen, mit allen Nachteilen für das direkte Umfeld. Ein entsprechender Dringlichkeitsbeschluss wird abschließend in der Ratssitzung am 1. Oktober beraten. „Wir werden auch zukünftig genau darauf achten, dass sich der Einzelhandel in Wanheimerort positiv entwickeln kann. Weitere Vergnügungsstätten möchten wir im Sinne der Bürgerinnen und Bürger verhindern“, so Steinke abschließend.“